18.11.2020. In wenigen Wochen wird die Europäische Kommission den „Digital Services Act“ vorstellen. Dieser wird sich mit der Verantwortlichkeit globaler Online-Plattformen befassen. Im Vorfeld haben sich die Vertreter von privaten und öffentlichen…
Rundfunksendern – der Verband der kommerziellen Fernsehsender in Europa (ACT), der Verband der europäischen Privatradiosender (AER), die Vereinigung öffentlich-rechtlicher Sender in der EU (EBU) und der Verband der Fernseh- und Radiovermarkter (egta) – gemeinsam dazu zu Wort gemeldet.

In ihrem gemeinsamen Statement fordern sie Maßnahmen gegen die negativen Auswirkungen globaler Online-Plattformen auf europäische Demokratien und auf die kulturelle Vielfalt und die Medienvielfalt. Die Verpflichtung globaler Online-Plattformen zu Transparenz und Rechenschaftspflicht ist unerlässlich, damit der Zugang zu vertrauenswürdigen Nachrichten sowie Medien- und Meinungsvielfalt weiterhin gewährt sind.

> Download des gemeinsamen Statements von ACT, AER, EBU und egta